Modern Era II von Carlos Gamez De Francisco
Limited Edition, Auflage: 150, Signiert
Limited Edition, Auflage: 150, Signiert
2020 / 2022 CGA10

Modern Era II

Modern Era II
Carlos Gamez De Francisco. Limited Edition, Auflage: 150, Signiert Limited Edition, Auflage: 150, Signiert
70 x 55
Neu
100 x 79
Neu
Rahmen ändern
Rahmen

Kaschierung unter Acrylglas, Stärke 2 mm glänzend, rahmenlos, 70 x 55 cm (Außenmaß)

ArtBox Holz, mit Acrylglas glänzend, Kanadischer Ahorn braun, 70,8 x 55,8 cm (Außenmaß)

Auf Premium Papier, ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet

Rahmen ändern
Rahmen

Kaschierung unter Acrylglas, Stärke 2 mm glänzend, rahmenlos, 100 x 79 cm (Außenmaß)

ArtBox Holz, mit Acrylglas glänzend, Kanadischer Ahorn braun, 100,8 x 79,8 cm (Außenmaß)

Auf Premium Papier, ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet

CHF 749
oder
oder
inkl. MwSt. zzgl. CHF 29 Versand
page.detail.shipment.estimation.sale-item
Einzigartige Museumsqualität
Sichere Kunst-Verpackung
30 Tage Rückgaberecht
Hintergrundinformationen zu Carlos Gamez De Francisco
Einführung
Die klassische und die zeitgenössische Malerei finden in der Werkreihe Modern Era von Carlos Gámez de Francisco auf eindrucksvolle Art zueinander. Der aus Kuba stammende Maler und Fotokünstler vereint darin seine traditionelle Bildung, die sich zu großen Teilen an Portraitmalerei orientiert hat, und aktuelle Entwicklungen aus der Kunstwelt. Seine Protagonistinnen erhalten dadurch eine elegante und zugleich coole Aura und werden im Zusammenspiel mit der belebten Natur zu einem tiefgründigen Gedankenspiel. Sie sind der Zeit und somit der alltäglichen Wirklichkeit enthoben, so wie die Flamingos und üppigen Blumenkompositionen auf den Tapeten ihrem natürlichen Ursprung enthoben und in zeitlose Symbole der Schönheit verwandelt sind.

Carlos Gámez de Francisco übte sich lange Zeit in der Kunst der Portraitmalerei, bevor er entschied, sich von den klassischen Motiven zu entfernen. Anstatt Adlige und Wohlhabende abzubilden, widmete er sich fortan Personen, die nicht mit Titeln und Geld ausgestattet waren. Jedoch behält er dabei gewisse Merkmale der traditionellen Portraitkunst bei, malt seine Protagonisten vor edlen Möbelstücken, die an Hofstaat und Palastleben erinnern, oder in aufwendigen Kleidern. Mit unverkennbaren Details aus der Gegenwart ausgestattet werden diese Personen dann zu Zeitreisenden. So finden sich z.B. Sonnenbrillen und Zeitschriften in seinen Portraits wieder, die mit dem historischen Ambiente kontrastieren.

Schon im jungen Alter von fünf Jahren entschied sich Carlos Gámez de Francisco für eine künstlerische Laufbahn. Der Sohn einer kubanisch-spanischen Mutter und eines kubanisch-amerikanischen Vaters widmet heute mitunter 15 Stunden am Tag der Malerei und Fotografie. Sein Arbeitseifer und sein Talent sind beeindruckend und bilden das Fundament für seine überaus erfolgreiche Karriere. In den letzten Jahren wurde Gámez de Francisco geradezu mit Preisen überhäuft, seine Werke verkaufen sich bestens und werden in unzähligen Galerien und Museen ausgestellt.
Vita
Carlos Gamez de Francisco wurde 1987 in Holguin, Kuba geboren und lebt jetzt in Fort Myers In den USA.
2016 School of the Art Institute of Chicago, Chicago, IL. Distinguished Scholarship
2006 Jose Marti Fine Arts School. Holguin, Kuba
2004 Raul Gomez Garcia Fine Arts School. Holguin, Kuba
Independent study with Cuban artists Miguel Angel Salvo, Cosme Proenza, and Harry Ruiz
Ausstellungen

Einzelausstellungen

2022 Gilded Age Fashion, Karen Anderer Fine Art, Lancaster
Femme Fuerte, Monica Graham Fine Art, Carmel
Bloom, Miller Gallery, Cincinnati
2021 Six Shades of Sunlight, Miller Gallery, Cincinnati
New Work, Portland Art Gallery, Portland, Maine
New Work, CV Art and Frame, Zionsville
2020 Dancing on the Couch, Miller Gallery, Cincinnati
Keeneland Couture, New Editions Gallery, Lexington
Personality Plus, Kore Gallery, Louisville
2019 New Works, Weinberger Fine Art, Kansas City
Modern Nobility, Miller Gallery, Cincinnati
Specimen Lost in a Tropical Island, New Editions Gallery, Lexington
2018 An Uncommon Vision: Equines, Archetypes, and Allegories, New Editions Gallery, Lexington
The Power of the Powerless, Moremen Moloney Contemporary, Louisville
2017 New Work. Kenise Barnes Fine Art, Larchmont
FAQ’s 1789-1987, Moremen Moloney Contemporary, Louisville
2015 Troubling Beauty: Myth and Metaphor in Contemporary Costume Drama, 21c Museum, Bentonville
2014 Troubling Beauty: Myth and Metaphor in Contemporary Costume Drama, 21c Museum, Louisville
Size Matters, The Green Building Gallery, Louisville
Cactus Petals, Fluctuating Asymmetry, and Crimes of Passion, Tinney Contemporary, Nashville
2013 Pétalos de Cactus, Fluctuaciones Asimétricas, y Crimen Pasional, Visual Art Association, Holguín, Kuba
2012 Radical Genealogy: The Decline of Dauphins, Courtesans and Hounds, Hardcore Art, Contemporary Space, Miami
Trio, Miller Gallery, Cincinnati
Black Portraits of Pomegranate Eaters, Swanson Contemporary, Louisville
2011 Cuban Now, 21C Museum, Louisville
2010 The Last Words of Louis XVI, Muhammad Ali Museum, Louisville
2009 Fungus for Parry-Rombeg, Les Arts Gallery, Balearic Islands, Spanien
2008 The Last Little Vincent and Jean Puy, Colonial Museum of Fine Arts, Havana, Cuba
2006 The Hole of the Mirror, Ibero-American House, Holguín, Kuba

Gruppenausstellungen

2022 Art Market San Francisco, Slate Contemporary, Oakland
2021 SCOPE Art Fair, The CAMP Gallery, Miami
Affordable Art Fair NYC, Artplex Gallery, New York City
The Figurative Filter, Artplex Gallery, Los Angeles
Supernova, The Grogan Gallery, Houston
Face It, Jack Rabbit Gallery, Houston
Afterimage; Sensations of Colors, Nashville
Bloom, Bev’s Fine Art, Raleigh
2020 Mix it Up!, New Editions Gallery, Lexington
Moscow International Foto Awards Winner’s Exhibition, Moscow, Russia
2019 Dress Up, Speak Up: Regalia and Resistance, 21c Museum, Cincinnati
Mix it Up!, New Editions Gallery, Lexington
Endless Summer, Miller Gallery, Cincinnati
2018 46 International Art Exhibition, Brownsville Museum of Fine Art, Brownsville
PHOTO’ 18, Kenise Barnes Fine Art, Larchmont
Keep your Clothes ON, New Editions Gallery, Lexington
30th Anual Decatur Arts Festival, Decatur Arts Alliance, Decatur
2018 Art, Center Juried Exhibition, Overland Park
Merton Among Us, 849 Gallery, KyCAD, Louisville
2017 45th Mid-States Craft Exhibition, Evansville Museum, Evansville
Mistrz i morze, ArtGalle Galeria, Stettin, Polen
2016 Context Art Miami, Ai Bo Gallery, Miami
Cubaocho Museum & Performing Arts Center, Miami
Cuban Fried Chicken, MAC Gallery, Fort Lauderdale
Cuban Art: Influence and Articulation, Moremen Moloney Contemporary, Louisville
Navigate, 1619 Flux Art + Activism, Louisville
2015 New Blood Festival, School of the Art Institute of Chicago, Chicago
Art Southampton, Glenn Aber Contemporary, Southampton
2014 Latin Views 2014, Alexey Von Schlippe Gallery, Groton, Connecticut
Miami New Media Festival 2014, The Chill Concept, Miami
Art Hamptons, Glenn Aber Contemporary, New York
Art Palm Beach, Glenn Aber Contemporary, Palm Beach
2013 NSHMBA Louisville Fundraising & Awards Gala, National Society of Hispanic MBAs, Louisville
Dis-semblance: Projecting and Perceiving Identity, 21c Museum, Cincinnati
Acuarelas III, Lombillo Palace, Havana, Kuba
2012 Scope - Art Basel, Hardcore Art Contemporary Space, Miami
Latin Views, Alexey Von Schlippe Gallery, Groton, Connecticut
2011 Mada New Media Festival’11, Hardcore Art Contemporary Space, Miami
Contemporary Realism, Miller Gallery, Cincinnati
Acuerelas II, Lombillo Palace, Havana, Kuba
2010 Fronteras Desdibujadas, Periquera Colonial Museum, Holguin, Kuba
EKLEKTICITY, George Rodez Gallery, Miami
2009 Drove my wife crazy, Pyro Gallery, Louisville
2008 Cuban Artists, Rome, Italien
Dachshund, a Legend, Humboldt professorship, University of Havana, Havana, Kuba

Besuchen Sie LUMAS USA!

Auf dieser Seite ist keine Lieferung in Ihr Land möglich.
Möchten Sie gern bestellen, dann besuchen Sie LUMAS USA.

Nein danke, ich möchte auf dieser Seite bleiben.
Ja, ich möchte wechseln.