pdp.preview.ar-cta.header
Vorschau an deiner Wand
Scanne mich und sieh dieses Kunstwerk an deiner eignenen Wand! (nur iPhone)

Richte dein iPhone auf die gewünschte Wand (ca. 3 Meter Abstand) und drücke Start.

Poolside Repose

Grösse:
40 x 60
Neu
70 x 105
Neu
100 x 150
Neu
Rahmung/Kaschierung
Kaschierung unter Acrylglas
Stärke 2 mm glänzend, rahmenlos, 40 x 60 cm (Außenmaß) Profilbreite 15 mm mit Acrylglas glänzend, Kanadischer Ahorn weiß, 44,4 x 64,4 cm (Außenmaß) Auf Premium Papier (glänzend) ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet.
Stärke 2 mm glänzend, rahmenlos, 40 x 60 cm (Außenmaß)
Rahmung/Kaschierung
Kaschierung unter Acrylglas
Stärke 2 mm glänzend, rahmenlos, 70 x 105 cm (Außenmaß) Profilbreite 15 mm mit Acrylglas glänzend, Kanadischer Ahorn weiß, 74,4 x 109,4 cm (Außenmaß) Auf Premium Papier (glänzend) ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet.
Stärke 2 mm glänzend, rahmenlos, 70 x 105 cm (Außenmaß)
Rahmung/Kaschierung
Kaschierung unter Acrylglas
Stärke 2 mm glänzend, rahmenlos, 100 x 150 cm (Außenmaß) Profilbreite 15 mm mit Acrylglas glänzend, Kanadischer Ahorn weiß, 104,4 x 154,4 cm (Außenmaß) Auf Premium Papier (glänzend) ohne Kaschierung oder Rahmen, wird gerollt versendet.
Stärke 2 mm glänzend, rahmenlos, 100 x 150 cm (Außenmaß)
2023 / 2024 / PMI03 Erstellt 2023 / Veröffentlicht 2024 / Nr. PMI03 PMI03
page.detail.shipment.estimation.sale-item
zzgl. CHF 12,90 Versand / Preise inkl. MwSt.

FERTIG ZUM AUFHÄNGEN

Alle LUMAS Kunstwerke können nach dem Auspacken ganz einfach aufgehängt werden.

SICHER VERPACKT

Die Verpackungen der LUMAS Kunstwerke entsprechen immer den höchsten Standards, damit sichergestellt werden kann, dass alles so einwandfrei bei dir ankommt, wie es losgeschickt wurde.

UNTERSTÜTZT ARTISTS

Dein Kauf unterstützt das freie und unabhängige Arbeiten des Künstlers.

14 TAGE RÜCKGABERECHT

Weil uns wichtig ist, dass du rundum glücklich mit deinem Kunstwerk bist, kannst du es 14 Tage lang zurücksenden.



Paul Milinski
Betritt eine Welt, in der ein frischer Wind weht und die Luft klar ist, voller plätschernder Quellen der Inspiration. Der australische zeitgenössische Digitalkünstler Paul Milinski hat internationale Bekanntheit erlangt mit seinen…
zur Künstlerseite
HINTERGRUNDINFORMATIONEN
Betritt eine Welt, in der ein frischer Wind weht und die Luft klar ist, voller plätschernder Quellen der Inspiration. Der australische zeitgenössische Digitalkünstler Paul Milinski hat internationale Bekanntheit erlangt mit seinen leuchtenden, glamourösen Szenen, die durchzogen sind von einem surrealen Touch. Mit seinen fast fühlbaren Elementen in seinen Kreationen ermöglicht er seinen Betrachtern eine faszinierende immersive Erfahrung. Er erweckt einen fantastischen Ort auf eine Art und Weise zum Leben, dass wir förmlich in die Idylle eintreten können und den Windhauch auf unseren Wangen spüren. Was auf den ersten Blick mit einer seligen Harmonie verzaubert, überwältigt bei genauerem Hinsehen mit beeindruckend intellektuellem Tiefgang. In Kombination mit seinem unvergleichlichen Sinn für Ästhetik und Zeitgeist führte Paul Milinskis herausragende technische Finesse zu globaler Prominenz in digitalem Design: Der visuelle Künstler ist nicht nur unter internationalen Galerien stark gefragt, sondern auch unter hoch angesehenen Luxusmarken wie Gucci, Hermes, Luis Vuitton und Cartier. Seine Kreationen verweisen auf den schmalen Grat zwischen Traum und Illusion; sie erzählen komplexe Geschichten auf die traumhafteste Art und Weise. Auf der einen Seite illustrieren seine malerischen Poolrenderings die abstrakte Spannung zwischen der Leichtigkeit des Luxus und dem Gewicht der Sehnsucht nach ihm. Auf der anderen Seite kreiert er einen ruhigen Ort der puren Inspiration und des inneren Friedens in seinen magischen Botanical Gardens, die auf seinen Eindrücken der Melbourne Botanical Gardens basieren. Seine Synthetic Waterfalls, die durch fließende Seidenvorhänge visualisiert sind, fordern wiederum die Erwartungen des Betrachters heraus und weiten die Grenzen unserer Einbildungskraft aus. Zwischen architektonischer Eleganz und natürlichem Glanz ermöglicht er dem Betrachter, sich auf unterschiedlichste Weise mit der Schönheit, die uns umgibt, auseinanderzusetzen: sie zu genießen, doch auch zu reflektieren. Die charakteristische Ästhetik, die heute von aufstrebenden Künstlern in aller Welt studiert wird und ihm international einen Namen gemacht hat, taucht jedes seiner Werke in ein einladendes, weiches Licht. Ohne die Dinge schönzureden, erweckt er die Schönheit zum Leben, nach der wir uns in unserem Alltag sehnen. Man könnte fast sagen: Er schenkt uns die rosarote Brille, mit der wir schärfer sehen.
VITA
Paul Milinski ist ein Visualisierer, digitaler Künstler und Designer aus Melbourne und die treibende Kraft hinter Milisnki Studio. Seine international anerkannten zeitgenössischen 3D-Renderings werden von renommierten Galerien und hochwertigen Marken wie Cartier, Luis Vuitton, Hermes und Gucci auf der ganzen Welt präsentiert. Milinski, der schon immer von einem starken Schaffensdrang getrieben war, begann ursprünglich als Musiker und Fabrikarbeiter. Sein visuelles Talent und seine Leidenschaft für Design schimmerte dabei stets durch und machten ihn – in Kombination mit seiner vielschichtigen Erfahrung – zu einem führenden Experten für immersives Erlebnisdesign und 3D-Visualisierung. Heute wird seine Arbeit Kunststudenten in aller Welt gelehrt. Zu seinen jüngsten Erfolgen zählen gänzlich ausverkaufte Kollektionen für Nifty Gateway und die Versteigerung seiner Arbeiten für über eine halbe Million Dollar auf der Bitcoin-Konferenz in Miami.
INTERVIEW

Picasso sagte einst, „Du machst keine Kunst, du findest sie“. Wo findest du deine Kunst?
Ich finde meine Kunst im Gewöhnlichen und erhebe es zum Außergewöhnlichen. Meine Inspiration kommt von den kleinen, oft übersehenen Details des täglichen Lebens. Durch die Kombination dieser Elemente möchte ich sowohl vertraute als auch völlig neue Bilder schaffen und das Alltägliche in etwas Fesselndes verwandeln.

Von der Idee bis zur Verwirklichung: Wie gehst du an deine Arbeiten heran?
Die Herausforderung liegt für mich immer in der Konzeption - in der Ausformung der Initialzündung zu etwas Machbarem und Überzeugendem. Die technische Umsetzung, die Idee durch digitale Kunst zum Leben zu erwecken, ist vergleichsweise einfach. Es ist die Brücke von einer aufkeimenden Idee zu einem vollendeten Kunstwerk, die sowohl die Herausforderung als auch den Erfolg meines Prozesses ausmacht.


Dein Lieblingsbuch?
Ein Meer von Wörtern ist für mich wie eine lästige Pflicht. Meistens halte ich mich von Romanen fern, aber wenn ich ein Buch auswählen müsste, das mich inspiriert hat, dann wäre es eines aus meiner Kindheit: "Wo die wilden Tiere sind" von Maurice Sendak. Oh, wie sehr mich dieses Buch mitgenommen hat. Und ich bin sicher, das würde es auch jetzt noch, wenn ich es in die Hand nähme!

Mit welchem Künstler würdest du gerne Kaffee trinken und worüber würdet ihr sprechen?

Wenn ich mit irgendeinem Künstler einen Kaffee trinken könnte, dann wäre es David Bowie. Er wirkte auf mich immer nicht nur unglaublich talentiert, sondern auch sehr nachdenklich und aufrichtig fürsorglich. In seinen Interviews verstand er es, weise Ratschläge mit einem unbeschwerten Sinn für Humor zu verbinden, den ich immer bewundert habe. Ich würde mich gerne mit ihm zusammensetzen und seine Ansichten über Kunst, Kreativität und das Leben in mich aufsaugen. Ich glaube, ein Gespräch mit ihm wäre ebenso aufschlussreich wie unterhaltsam - allein die Anwesenheit von jemandem, der sich in der kreativen Welt mit solcher Originalität und Anmut bewegt, wäre unglaublich inspirierend.

Wie kamst du zur Kunst?
Meine Reise in die Kunst begann schon früh. Als Kind fand man mich immer in einer Ecke mit Buntstiften in der Hand, wo ich Haie und Ninja Turtles skizzierte. Aber als Heranwachsender fühlte ich mich entmutigt durch die Art und Weise, wie die Schulen den Wert der Kunst zu unterschätzen schienen, was dazu führte, dass ich die akademische Welt hinter mir ließ, um mehr praktische Arbeit in Fabriken und verschiedenen Jobs zu leisten.
Doch der Drang, etwas zu schaffen, hat mich nie verlassen. Er brodelte unter der Oberfläche, bis ich ihn nicht mehr ignorieren konnte. Da beschloss ich, mich wieder in die Welt der Kunst zu stürzen. Ich begann, 2D-Grafiken für Marken und Musikfestivals zu entwerfen, aber es dauerte nicht lange, bis mich meine Neugierde mich zum 3D führte. Die Idee, meinen Kreationen eine weitere Dimension hinzuzufügen, war unwiderstehlich - es war eine Chance, die Art von Magie zu erkunden, die ich in Videospielen und 3D-Filmen gesehen hatte.

Stell dir vor, du hast eine Zeitmaschine. Wohin geht die Reise?

Es hat etwas sehr Faszinierendes, zu sehen, wohin sich die Menschheit entwickelt. Besonders neugierig bin ich auf die Zukunft von Kunst und Kreativität. Wie werden sich Künstler mit Technologien ausdrücken, die wir uns heute noch gar nicht vorstellen können? Ein Besuch in der Zukunft ist wie ein Blick auf all die Möglichkeiten, die der Menschheit bevorstehen, und ich komme mit Ideen und Inspirationen zurück, die meine derzeitige Arbeit auf eine Weise verändern könnten, die ich mir noch gar nicht vorstellen kann.


Deine größte Leidenschaft abseits der Kunst?

Ich bin so etwas wie der Happy Gilmore der Kunstwelt. Ursprünglich wollte ich Musiker werden. Ich habe in Bands gespielt und alles getan, was ich konnte, um Musik zu machen, aber ich bin bei der bildenden Kunst gelandet. Ich liebe es... aber ich glaube immer noch, dass ich ein besserer Musiker bin! Abgesehen von der Musik gilt meine größte Leidenschaft meinen Kindern und dem Lernen von Dingen.

Woran arbeitest du zurzeit?
Im Moment arbeite ich an der nächsten Idee, denn die letzte war nicht genug!
Außerdem arbeite ich daran, eine neue Marke in die Welt zu bringen, die sich auf physische Produkte und immersive Erlebnisse konzentriert, die alle Sinne ansprechen.

Auf dieser Seite ist keine Lieferung in Ihr Land möglich.
Möchten Sie gern bestellen, dann besuchen Sie LUMAS USA.

Nein danke, ich möchte auf dieser Seite bleiben.
Ja, ich möchte wechseln.