Künstler des Monats: Robert Lebeck

Wir stellen vor: Robert Lebeck

Entdecken Sie Fotokunst in höchster Museumsqualität von Robert Lebeck. Mehr über den Künstler erfahren.


Über Robert Lebeck

Robert Lebeck (21. März 1929 – 14. Juni 2014) war eine wahre Größe des Fotojournalismus. Auf seine ganz eigene Art und Weise gibt der Künstler uns noch heute Gelegenheit, historische Momente geradezu intim nachzuerleben. Gehen Sie mit dem legendären Chronisten auf Zeitreise!



In einer bewegenden Zeit zwischen den Kriegen in Berlin geboren, studierte Lebeck zunächst Ethnologie, bevor er als freiberuflicher Fotograf durchstartete. Dann wurde der STERN auf seine Arbeit aufmerksam. Etwa 30 Jahre lang arbeitete er für das Magazin, unterbrochen von einer kurzen Periode als Chefredakteur der GEO. Während seiner Karriere publizierte der Autodidakt 15 Bücher mit seinen eigenen Fotografien. Viele seiner Bilder sind heute fest in unserem kollektiven Gedächtnis verankert.



Außergewöhnliches Glück


Ging es um seine Arbeit, war Robert Lebeck auffallend bescheiden: „Ich hatte vor allem außergewöhnliches Glück“, sagte er einmal. Während er sich selbst als Fotoreporter bezeichnete, wird er bis heute als herausragender Künstler angesehen – dank seiner einwandfreien Technik und seinem feinfühligen Gespür für den perfekten Moment.

Fotografie-Liebhaber wissen, dass es mehr als reines Glück braucht, um Kunstwerke wie Lebeck zu schaffen: Eine Ballerina im Bolschoi Theater, mitten im Sprung festgehalten; ein unvergessliches Portrait von Joseph Beuys; zwei Segelboote, die über das weite Meer Bora Boras gleiten oder eine Gruppe von Jungs, die vergnügt an einem Baum im New York der 1960er Jahre baumeln. In all diesen Werken ist das Gefühl des Moments konserviert, das es uns erlaubt, ihn in vollen Zügen nachzuempfinden, als wären wir selbst dort gewesen.

Robert Lebeck

Man sollte immer so fotografieren, dass man wiederkommen kann.

Robert Lebeck



Vis-à-vis mit ikonischen Persönlichkeiten


Im Laufe seiner Karriere arbeitete Robert Lebeck mit zahlreichen Prominenten zusammen. Das Ergebnis sind unsterbliche Portraits. In seiner Serie Vis-à-vis gibt uns der Künstler Einblick in sehr persönliche Momente mit Romy Schneider, Alfred Hitchcock, Joseph Beuys oder Herbert von Karajan. In Lebecks Fotografien erkennen wir die echten, wahrhaftigen Personen, die sich hinter der Fassade dieser berühmten Gesichter verbergen.

Die Kontaktbögen sind ein Musterbeispiel meisterhafter Portraitfotografie und zeigen, wie die Fotoshootings des Künstlers abliefen. Wir können sehen, wie sich seine Modelle fühlten, während sie mit Lebeck arbeiteten. Auf der Suche nach dem einen, magischen Moment fing der Fotograf dabei zahlreiche Posen, Winkel und Kompositionen ein – jene Momente, die sich fest in unser Gedächtnis gebrannt haben.

Genießen Sie bedeutende Momente der Geschichte, Zeit mit ikonischen Persönlichkeiten und Szenen, die die Magie des Augenblicks festhalten. Holen Sie sich jetzt ein Kunstwerk in Museumsqualität von Robert Lebeck in Ihr Zuhause!


Lernen Sie unser Portfolio kennen:

Besuchen Sie LUMAS USA!

Auf dieser Seite ist keine Lieferung in Ihr Land möglich.
Möchten Sie gern bestellen, dann besuchen Sie LUMAS USA.

Nein danke, ich möchte auf dieser Seite bleiben.
Ja, ich möchte wechseln.